Blog

B2B Content / B2B Marketing / Blog / Kampagnen / Thought Leadership

10. November 2022

0 Minuten Lesezeit

DIE FANTASTISCHE WELT DER B2B INSZENIERUNG

MAGIE ODER ILLUSION?

Ihr Lieblingsfilm läuft im Kino. Die Musik lässt Ihr Herz schneller schlagen. Der Dialog macht Gänsehaut. Ihre Augen leuchten der Szenerie entgegen. Magie? Nicht ganz, denn es hat 871 Tage gedauert, bis der Film genau diese Wirkung erzielt. Das ist zumindest die Durchschnittszeit von Planung, Dreh und Finalisierung eines Hollywood-Filmes. Hinter jedem magischen Movie Moment steckt jede Menge Arbeit, damit eine wirkungsvolle Inszenierung gelingt.

Auch in der B2B Kommunikation können wir von der großen Leinwand lernen.

Planen Sie bei Ihrem nächsten Image- oder Produktfilm Herzklopfen zu erzeugen? Und eine Wirkung, die Zuschauer:innen nachhaltig in den Bann zieht? Dann wird es Zeit, sich über Inszenierung Gedanken zu machen.

 

Nicht verpassen: Im Rahmen dieses besonderen Themas haben wir ein ebenso besonderes Event geplant. Am 01.12.2022 sprechen vier renommierte Stargäste über Inszenierung. Wir laden Sie ein: auf eine unterhaltsame Reise von Award-Winning Commercials über Musical & Theater bis hin zur großen Leinwand.

Jetzt einen der begrenzten Plätze sichern!

VORHANG AUF! INSZENIERUNG FÜR B2B

Obwohl der Begriff Inszenierung ursprünglich aus dem Theater kommt, ist er für viele Bereiche relevant – B2B Kommunikation inklusive. Denn wer seine Inhalte im richtigen Licht erstrahlen lässt, kann gezielter kommunizieren.

Der griechische Begriffsursprung bezieht sich auf die Darstellung eines Werkes oder einer Sache unter der Leitung einer Regie. Durch diese geplante Zurschaustellung wird eine Wirkung bei Zuschauer:innen hervorgerufen. Den Anspruch an eine gezielte Wirksamkeit haben wir auch an B2B Inhalte. Sie sollen Emotionen hervorrufen, Produkte/Unternehmen ins gewünschte Licht rücken und dabei unsere Erwartungen erfüllen. Immerhin sind wir den Luxus gewohnt, täglich aus einer Vielzahl spannender Inhalte auswählen zu können: Streaming, Podcast, Social Media, und so weiter. Und dabei sind teilweise selbst die kleinsten Inhalte kinoreif. Was professionelle Inszenierung angeht, sind wir verwöhnt.

B2B-Kommunikation kann aber durchaus mithalten. Lassen Sie sich von kreativen Profis aus Theater, Film oder Commercial inspirieren. In diesem Beitrag sammeln wir konkrete Anwendungstipps aus geeigneten Inspirationsquellen, damit Sie und Ihr Thema im richtigen Licht erstrahlen.  

WENN ALLES INSZENIERT IST…

Sind sie schon mal innerhalb von Minuten von Griechenland bis hin zur Schweiz gewandert? Und haben dann noch einen kurzen Abstecher nach Island gemacht? Im Freizeitpark „Europapark“ ist das möglich. Alles nur Kulissen – klar. Aber dennoch handelt es sich hierbei um eine erfolgreiche Inszenierung. Denn sie formt unser Erlebnis vor Ort.  

Schon mal vom „Disney grün“ gehört? Ein bestimmter Grünton wird für Gegenstände in den Disney Freizeitparks verwendet – um Blicke abzuwehren und die Illusion eines magischen Ortes zu wahren. Bauzäune, Absperrungen, Backstagebereiche. Alltägliche oder unschöne Gegenstände werden nicht versteckt, sondern grün angepinselt. Eine überraschend effektive Maßnahme, um die Wahrnehmung des Betrachtenden in die gewünschte Richtung zu lenken. Und genau das schafft auch Ihr Lieblingsfilm – dank 3 Jahren Umsetzungszeit.

EINBLICKE IN DIE FANTASTISCHE WELT DER INSZENIERUNG

Was ist passiert in dieser Zeit?

  • Auswahl und Ausgestaltung der Drehorte,
  • Planung und Prüfung von Licht- und Farbgestaltung,
  • Kameraführung hinsichtlich Perspektive und Einstellungsgröße,
  • Führung der Schauspieler mittels Regieanweisungen.

Das dauert. Aber alles zahlt auf das optimale Erlebnis der Zuschauer:innen ein – und die perfekte Inszenierung.

Jedes noch so kleines Detail kann die Wahrnehmung verändern. Zum Beispiel die Aufstellung der Schauspieler:innen innerhalb einer Szene. Je nach Machtposition können Charaktere stehen oder sitzen (Unterlegenheit darstellend). Sie können sich gegenseitig anschauen, alle Blicke auf eine Requisite fixieren oder „angriffslustig“ auf eine Person zusteuern. Das folgende Beispiel aus dem Filmklassiker „Clockwork Orange“ (Stanley Kubricks, 1972) zeigt deutlich: Gezielter Szenenaufbau schafft gezielt Atmosphäre.

Dasselbe gilt für die Lichtsituation – wie bei der ikonischen Szene aus „Herr der Ringe“ (Peter Jackson, 2002), in der Gandalf (Sir Ian McKellen) mit den Reitern von Rohan wortwörtlich Licht in die Dunkelheit bringt. Mit Hintergrundbelichtung wird der Effekt einer aufgehenden Sonne hergestellt. Passenderweise mit weißem Outfit, weißem Pferd und ebenso weißem Bart. Die Symbolik einer Rettung in finsterster Nacht wird deutlich – emotional durch Musik unterstützt.

Auch die Verwendung filmischer Effekte kann das Schauerlebnis beeinflussen – insbesondere, wenn Zuschauer:innen Vergleichbares nicht kennen. Der Startschuss der ersten Star Wars Trilogie war so ein Fall von neuem Erlebnis durch neue Möglichkeiten. Während früher in Science-Fiction-Filmen die Requisiten durch den Raum bewegt wurden, hatte George Lucas die Idee, stattdessen mit der Kamera auf Objekte zuzusteuern. Mit Erfolg – eine realistischere Raumwahrnehmung wurde so geschaffen. Der neue Ansatz: Equipment auf den Film anpassen, statt den Film auf das Equipment. Eine Idee, die Umdenken erfordert, aber Inszenierung verbessert.

Szenenaufbau, Kameraführung, Schauspielerei – alles muss sitzen. Nicht verwunderlich also, dass mehrere Takes notwendig sind, bis alles genau passt. Auch wenn das Ganze 871 Tage braucht. Die perfekte Inszenierung ist dabei nicht nur in Spielfilmen wichtig. Gerne mal übersehen wird, dass auch Dokumentarfilme inszeniert sind. Die BBC ist für ihre außergewöhnlichen Dokumentationen bekannt. Die hohe Qualität und das packende Storytelling beruhen dabei einerseits auf einer genauen Planung, andererseits auf viel Geduld. Denn wer kann schon sagen, wann genau das seltene Naturereignis auftritt? Oder in welcher Sekunde sich das vom Aussterben bedrohte Tier aus seiner Höhle wagt? Eines ist gewiss: Equipment und Team müssen immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Da kann es schon mal sein, dass man 500 Stunden in einem U-Boot verbringt.

WHAT ABOUT WORDING

Blue Planet – das ist unser Planet, das ist unser Zuhause, das sind wir. Ein durchaus emotionales Wording. Die Bedeutung von Text ist bei der perfekten Inszenierung nicht zu vernachlässigen. Denn Sprache hat das Potenzial, die zwischenmenschliche Wirkung von Grund auf zu verändern. Wie wirkt eine trockene Liebeserklärung „Ich will dich“ gegen Harrys (Billy Crystal) großartigen Schlussmonolog in der Komödie “Harry und Sally” (USA 1989): “Wenn man begriffen hat, dass man den Rest des Lebens zusammen verbringen will, dann will man, dass der Rest des Lebens so schnell wie möglich beginnt.”

Die Kraft von Sprache, die Wirkung einer Botschaft zu verändern, wird selbstverständlich nicht nur in Filmen genutzt. Gerade was Marketingkommunikation angeht, hängt viel an der Art zu kommunizieren. Eine wohlüberlegte Auswahl von Inhalten und textlicher Umsetzung ist deshalb bei uns eines der wichtigsten Bestandteile von erfolgreicher B2B Kommunikation. Erfahren Sie mehr in einem Interview mit Bernhard Pluskwik – DYADIC Textexperte und Managing Director.

Mit dem richtigen Text, den richtigen Szenen und den richtigen Effekten vermittelt ein Film – egal ob Doku, Science-Fiction oder Drama – ein ganz bestimmtes Drehbuch. Eine Botschaft. Ein Gefühl. Wenn alles passt, kann er eine ganz gezielte Wirkung bei Zuschauer:innen hervorrufen. Und das lässt sich auch in der B2B Kommunikation anwenden.

BRANDING ALS INSZENIERUNG VON MARKEN

Auch eine Marke erzielt idealerweise bei der Zielgruppe ein positives Gefühl. Man kann sich Markeninszenierung dabei ähnlich vorstellen wie eine Film- oder Bühnendarstellung. Beide möchten Begeisterung des Publikums, geplante Wirkung und ein Erlebnis zwischen Marke (Film) und Konsument:in (Zuschauer:in) erzeugen. Damit dies gelingt, braucht es beim Branding Wissen über die Zielgruppe. Nur wer Bedürfnisse, Motive, Erwartungen, Ängste oder ablehnende Haltungen seiner Kunden kennt, kann auf die Wirkungsweise eines Markenerlebnisses schließen. Erfahren Sie hier mehr über die Bedürfnisse und Werte Ihrer Zielgruppe!

Wenn Branding heißt, eine Marke „in Szene zu setzen“, lässt sich das in einer Vielzahl von Formaten umsetzen. Nämlich immer dort, wo die Marke öffentlich repräsentiert wird. Von Corporate Identity bis zu Produktwerbung. Im folgenden Commercial wird die Marke selbst als Protagonist dargestellt. Und zwar, indem der Autoschlüssel zum Zentrum gemacht wird, immer ein elegantes Lebensgefühl vermittelnd, das den Kern der Marke Porsche widerspiegelt.

Die einheitliche Inszenierung einer Marke ist dabei an allen Berührungspunkten von Zielgruppe mit Marke aufrechtzuerhalten. Das kann ein Image-Film sein – aber auch der Social Media Auftritt, Produktanzeigen oder die Website. Letztere gilt als Aushängeschild eines Unternehmens – hier muss die Wirkung also besonders gut sitzen. Wie die Umsetzung einer Markenstrategie inklusive Website aussehen kann, erfahren Sie in unseren Best Cases.

Die Inszenierung einer Marke erstreckt sich über die gesamte Marktpräsenz und muss authentisch und einheitlich in Bezug auf Qualität und Werte erfolgen. Wird diese Regel gebrochen, verlässt das Publikum seinen Sitzplatz – oder die Kunden den Kundenstamm. Neben uneinheitlicher oder gar widersprüchlicher Markenkommunikation stellt sich dabei aber auch die Frage:

WIE VIEL INSZENIERUNG IST ZU VIEL INSZENIERUNG?

Gerade wenn es um mediale Inszenierung geht, kann sie auch schnell eine negative Konnotation mit sich bringen. Denn eine manipulative Wirkung ist ein berechtigter Vorwurf von (Marken-)Überinszenierungen. Der Schlüssel zum Erfolg ist wie so oft Authentizität. Denn was hat man von Qualitätsversprechen, die man nicht einlösen kann? (Eine Love Brand erzeugt keine enttäuschten Erwartungen.)

Dasselbe gilt auch bei der CEO-Kommunikation. Hierbei spielt Selbstinszenierung eine Rolle: Das Kontrollieren des Bildes seiner selbst, oft verbunden mit einer Wirkungsoptimierung für die eigenen Zwecke. Dabei sind meistens diejenigen Führungskräfte erfolgreich, die sich selbst treu bleiben und nicht versuchen, zwanghaft auf eine bestimmte Art und Weise „rüberzukommen“. Wir plädieren daher für Menschlichkeit und Authentizität bei Unternehmen und CEOs als Sprachrohr eines Unternehmens – . Selbstverständlich ist es dennoch sinnvoll, sich seiner Wirkung bewusst zu sein und sich nach diesem Wissen zu präsentieren – sich eben gekonnt authentisch in Szene zu setzen.

LEARNINGS FÜR B2B KOMMUNIKATION

Inszenierung findet an unzähligen Stellen statt. Neben dem richtigen Maß stellt sich auch die Frage, was können wir wovon lernen?

STORYTELLING VON B2C COMMERCIALS

Bilder, Texte und Filme sprechen mit den richtigen emotionalen Botschaften Teile unseres Gehirns an, die man mit Argumenten nie erreichen könnte. Das ist eines der Hauptgründe, weshalb Geschichten in der werbenden Kommunikation so wertvoll sind. Stories bewegen uns. Auch wenn wir dieselbe Geschichte schon häufig gehört haben – wir fiebern mit Protagonisten mit, wenn wir uns mit ihnen identifizieren können. Je nachdem wie ein Produkt (oder auch ein Unternehmen) in Szene gesetzt wird, kann es als Charakter auftreten und Zuschauer:innen durch eine wohlgeplante Story leiten. In Commercials kann man sich inspirieren lassen: Welche Mechaniken machen die Kommunikation besonders interessant? Ist es Humor? Emotion? Ein überraschendes Ende? Commercial Regisseur Silvio Helbig weiß alle drei gekonnt einzusetzen. Beispiel gefällig?

Neben dem überraschenden Ende, das ein Augenzwinkern entlockt, wirken auch die kinoreife Aufbereitung und emotionale Musik auf die Zuschauer:innen – der altbekannte Gänsehautfaktor. Doch auch ohne „Herzschmerz“ gelingt die Hervorhebung der Brand durch ein überraschendes Ende. Und zwar mit einer kreativen Idee, mit einmal-um-die-Ecke-gedacht, und mit einer guten Portion Humor.

Sie möchten den Kopf hinter diesen unterhaltsamen Spots kennenlernen? Jetzt zu unserem exklusiven Event am 01. Dezember 2022 anmelden, bei dem Silvio Helbig als Speaker auftritt.

SPANNUNGSBOGEN AUF LAUNCH EVENTS

Neben perfekt inszenierten Commercials haben Unternehmen ein großes Ziel, wenn ein neues Produkt auf dem Markt kommt: Es schon bei Markteintritt in einem würdigen Licht erstrahlen zu lassen. Das klassische Beispiel der iPhone Einführung von Steve Jobs mal beiseite – Launch Events haben auch in der Automobilindustrie einen hohen Stellenwert. Ein besonderes Mittel zur Hervorhebung ist es hierbei, Spannung zu kreieren. Sei es durch einen schwarzen Vorhang, eine Enthüllung durch Nebelschwaden, erregende Musik oder eine Geschichte. Zuschauer:innen werden absichtlich hingehalten, um dem großen Auftritt entgegenzufiebern – Spannung eben.

KREATIVITÄT VOM THEATER

Neben Emotionen und Spannung gibt es natürlich da noch etwas, das Kommunikation immer ein Stückchen besser macht: Kreativität. Denn was bringt ein Inhalt, der genau so schon hunderte Male da war? Mit Konventionen zu brechen ist ein Teil von Inszenierung – das zeigt auch das Theater immer aufs Neue. Denn ein Shakespeare Stück, das bereits unzählige Male aufgeführt wurde, lässt sich auch heute noch spannend inszenieren, wie in folgendem Beispiel das Theater Münster unter Beweis stellt: Bühnengestaltung, Kostüme, Musik stimmen ganz und gar nicht mit der Tradition aus dem 16. Jahrhundert überein – die ursprüngliche Botschaft wird aber dennoch (oder gerade deshalb) eindrucksvoll in einen modernen Kontext überführt.

FAZIT

Ob Hollywood Film, Theater oder Commercial – von Inszenierungsprofis lassen sich viele Schlüsse für die B2B Kommunikation ziehen. Folgende Fragen dienen als Leitfaden für Ihre nächste B2B Inszenierung.

CHECKLISTE – VON INSZENIERUNGSEXPERTEN INSPIRIERT

  • Ist der Inhalt kreativ oder gibt es ihn wie Sand am Meer?
  • Ist Ihr Projekt genau geplant?
  • Bleiben Sie trotz Inszenierung authentisch?
  • Erfüllt der Inhalt die Erwartungen Ihrer Zielgruppe?
  • Erzählt der Inhalt eine bewegende Geschichte?
  • Hat der Inhalt einen Spannungsbogen oder lädt er eher zum Gähnen ein?
  • Weckt der Inhalt Emotionen? Zum Beispiel durch Musik?
  • Passt die Qualität des Inhalts zum hohen Qualitätsversprechen Ihrer Produkte?

Wenn Sie sich jetzt Fragen, wie Sie mit Ihren Mitteln eine kinoreife Produktion umsetzen sollen – auch die Diskussion über Qualität vs Budget führen wir an unserem Event am 01.Dezemeber.

Wir freuen uns Sie auch live auf eine Reise in die magische Welt der B2B Inszenierung mitzunehmen!

JETZT ANMELDEN

Kein Event mehr verpassen? Hier geht’s zu unserem Newsletter.

Fragen rund um Kommunikationsthemen im B2B Marketing? Hier geht’s zu unseren Expert:innen.

Quellen-Links:

Video: Clockwork Orange Szenenaufbau

Video: Herr der Ringe Szene

Video: Making of Star Wars

Video: Making of BBC Blue Planet

Video: Porsche Commercial

Video: Siemens Commercial

Video: Renault Commercial

Video: Theater Münster

Artikel: Disney Grün

Artikel: Markeninszenierung

Artikel: Branding

Wikipedia: Inszenierung

carla-mather

Autorin

Carla Mather

Artikel teilen

Weitere Artikel