back
back
01.09.2021 / Allgemein / B2B Marketing / Blog / Content Creation / Datadriven Marketing / Praxistipps / Storytelling

Blog-Artikel

Digital Future

Diese Eckpfeiler sind für moderne Kommunikation unverzichtbar

Big Data, Mobiles Internet, Digitalisierung in allen Bereichen – die letzten Jahre haben einen stärkeren Kommunikationswandel mit sich gebracht, als man es sich hätte vorstellen können. In diesem Beitrag geht es um Innovationen, die entstanden sind, um zu bleiben und Fähigkeiten, die es wert sind, zu lernen.

Von künstlicher Intelligenz bis zu Cloud Computing – die Kommunikation der Zukunft ist komplex. Dieser Beitrag schenkt eine Übersicht über Future of Communication und zeigt, wie jeder gut vorbereitet sein kann. Sich in die wichtigsten Fähigkeiten der Zukunft einlesen ist unglaublich wertvoll – deshalb versehen wir jede Innovation mit einer passender Buchempfehlung. Zukunftssensoren an, es geht los!

 

#1 Analytisches Denken

Dass Daten die Zukunft sind, sollte heute nicht mehr überraschen. Gerade im Marketingbereich enthalten sie unglaublich viel Potential: Denn richtig eingesetzt, kann man aus Zahlen wahnsinnig erfolgreichen Content zaubern, oder gar das Kaufverhalten von Kunden vorhersagen.

Damit man ein Gespür dafür bekommt, welche Daten relevant sind und wie man sein analytisches Denken schult, lohnt es sich ein wenig Zeit zu investieren. Denn wenn man sich vermehrt mit den Funktionen und Potentialen von Daten beschäftigt, verbessert sich das analytische Denken ganz von allein. Und nur dadurch lernt man aus Daten Trends zu lesen, daraus Handlungen zu entwickeln und als Ergebnis wahre unternehmerische Benefits zu generieren.

Empfehlung: „Data Science is the art of turning data into actions“ – Wer sich rund ums Thema Data Analytics einlesen möchte, kommt am „Field Guide to Data Science“ vom Booz Allen Verlag nicht vorbei.

Neben Datenanalyse ist auch #2 nicht mehr aus der digitalen Kommunikation wegzudenken. Auch sie wird in Zukunft eine immer größere Rolle spielen.

 

#2 Künstliche Intelligenz

Unter künstlicher Intelligenz versteht man Computerprogramme, die selbstständig lernen. Meist handelt es sich um ein bestimmtes, eingegrenztes Lerngebiet. Fortgeschrittene Technologien gibt es zum Beispiel bereits in der Bilderkennung. Die Komplexität dieser Innovation lässt sich nicht abstreiten. Dennoch gibt es auch hier die Möglichkeit durch Auseinandersetzung mit der Thematik, ein intuitives Verständnis dieser Technologie zu entwickeln. Und zwar ganz ohne ein Programmier-Ass zu werden.

 

Empfehlung:Prediction Machines: The Simple Economics of Artificial Intelligence” von Ajay K. Agrawal, Avi Goldfarb und Joshua Gans beschreibt den Einsatz von KI in Unternehmen. Eine klare Buchempfehlung unsererseits.

Aber künstliche Intelligenz Hin und Her – bei Kommunikation geht es nach wie vor um Menschen.

 

 

 

#3 UX-Design

Menschlichkeit steht immer noch vor Maschinen und damit verbunden: ein ansprechendes, nutzerzentriertes und funktionales Design. Deshalb gilt es bei der digitalen Kommunikation immer, die Benutzererfahrung in den Vordergrund stellen.

Dafür steht User-Experience-Design:

 

Diese Punkte stehen dabei im Vordergrund:

  • Detaillierte Persona Recherche
  • Tiefgehende Kenntnisse über die Intention der Zielgruppe
  • Gründliches Customer Journey Mapping

Ein Trend, der sich sowohl im Journalismus der Zukunft als auch im Content Marketing abzeichnet, sind interaktive Schaltflächen, bei denen der Nutzer entscheiden kann, was er wie tiefgründig wissen möchte.

Empfehlung: Unsere Buchempfehlungen zum Thema UX-Design ist “Dont make me think” von Steve Krug.

Wer sich über Customer Journey Mapping informieren möchte, sollte auch unseren Artikel Zeitpunkt, Strategie, Touchpoints – B2B Kommunikation während der digitalen Customer Journey lesen. Eine Map zum Eintragen der eigenen Daten steht dort übrigens kostenlos zum Download zur Verfügung.

 

#4 Cloud Computing

Wo findet man Daten heutzutage? Na, in den Wolken!

Daten werden auch in Zukunft immer öfter über eine Cloud gespeichert. Ob Festplatten komplett aussterben weiß niemand, denn auch ein „hartes Backup“ ist in vielen Fällen sinnvoll. Dennoch sollte man in der digitalisierten Arbeitswelt grundlegende Fähigkeiten im Cloud-Computing besitzen.

Empfehlung: Auch wenn es um digitalisierte Datenspeicher geht, bekommt man ein ganz anderes Verständnis, wenn man sich mit der Materie auseinandersetzt. Unser Tipp, um sich einzulesen: „The Data Engineering Cookbook“ von Andreas Kretz.

 

Fazit

Die Kommunikation ist im Wandel und das könnte noch lange so bleiben. Fähigkeiten in der Datenanalyse, im Bereich der künstlichen Intelligenz, so wie im UX-Design und Cloud Computing sind auch für künftiges B2B Marketing unerlässlich. Welche Innovationen wird der Change Prozess noch mit sich bringen?

Teilen Sie Ihre Ideen mit uns auf LinkedIn, per Mail, oder wie es Ihnen beliebt. Wir freuen uns auf spannende Ideen, weitere Buchtipps und engagierte Diskussionen rund um das Thema digital communication.

 


 

Quellen:

Spektrum: Technologien die die Welt verändern

Empatic UX: Was ist UX

Growth Tribe: Top 7 Digital Skills to Master The Future of Work

Smart PR: Die Zukunft der Kommunikation

Autorin

Franziska Köhl

Head of Corporate Communications