back
back
11.08.2021 / Allgemein / B2B Marketing / Blog / Content Creation / Datadriven Marketing / Praxistipps / Storytelling

Blog-Artikel

TEDx Nürnberg

So hat uns das Event inspiriert

Ideen teilen, die es wert sind, geteilt zu werden. Das ist das Ziel von TED. Beim unabhängig organisierten TEDx Nürnberg unter dem Motto „Shaping Futures“ waren wir als Partner mit dabei. Denn unsere Wissbegierde ist grenzenlos und unser Ziel ist schon immer ein zukunftsorientierter Kommunikationsansatz. Und was können wir sagen – wir wurden nicht enttäuscht, denn eine inspirierende Rede jagte die andere. Auch innovative Gedankengänge rund um die Themen Nachhaltigkeit der Zukunft, effizienteres Miteinander und kreative digitale Lösungen kamen nicht zu kurz…

 

Das Event

Dank einem Team engagierter Studierender fand eine TEDx Veranstaltung zum ersten Mal in Nürnberg statt. Auch DYADIC Werkstudent Lucas Wittmann war im Organisationsteam und holte uns mit ans Board. Im Folgenden gehen wir auf die insgesamt sieben Talks ein und was man von ihnen mitnehmen kann.

 

Zuhören als Superkraft

Wem kommt das bekannt vor: Man bekommt eine Aufgabe und bearbeitet sie gewissenhaft. Der Auftraggeber ist trotzdem nicht zufrieden, weil er sich etwas ganz anderes vorgestellt hat. Das klassische Kommunikationsproblem…

Doch wie der Talk von Raquel Ark zeigt erleichtert Zuhören nicht nur das Miteinander, sondern kann beispielsweise auch die Kreativität fördern, das eigene Sicherheitsgefühl erhöhen und das allgemeine Wohlbefinden verbessern.

Hört man wahrhaftig zu entstehen Perspektiven, die man sich davor nicht einmal vorstellen kann. Doch auch die Kunst des Zuhörens will geübt sein. Raquel Ark legt deshalb Nahe sich darauf einzulassen mit dem ganzen Körper zu hören und für sich selbst auszuprobieren, was sich verändert.

 

 

Zusätzlich zu ihrem Auftritt bei der TEDx Nürnberg konnten wir ein Interview mit Raquel Ark führen. Das Ergebnis finden Sie hier.

Vielen Dank für den spannenden Input!

 

 

Daten? Hinterfragen!

Luciana Padua erkennt, dass es in puncto Verständnis von Daten Nachholbedarf gibt. Zu Wenige hinterfragen Informationen die vermeintlich datenbasiert belegt sind. Das macht sich auch in Unternehmen bemerkbar, denn laut der Datenanalytikerin haben 48% der Angestellten ein Problem damit, Daten richtig zu deuten.

Als datengetriebene Kommunikationsagentur sind auch wir jeden Tag aufs Neue mit Daten und ihrer korrekten Auswertung beschäftigt. Wenn Sie mehr dazu wissen möchte, wie man Daten im B2B Marketing einsetzen kann, empfehlen wir diesen Artikel.

 

 

 

 

 

 

Kreativität zum Verlieben ♡

Kreativ-Sein ist menschlich. Doch ironischerweise stehen der Kreativität meistens Menschen im Weg. Woran das liegt erklärt Kreativitätsforscher Dr. Tobias Eismann mit der natürlichen Angst vor dem Unbekannten. Aus dieser heraus wählt man eher altbekannte Lösungen aus als neue.

Doch so entstehen keine Innovationen. Den Weg aus diesem Dilemma sieht Eismann in der Liebe zur Kreativität. Aus den Routinen auszubrechen, statt das Gewohnte zu tun und zu denken, sieht er als Lösung. Einfach mal anders sein, und zwar mit Überzeugung!

Dem Thema Kreativität inklusive ein paar hilfreicher Techniken für neue Ideen haben wir uns übrigens auch schon gewidmet. Hier geht’s zum Artikel.

 

 

 

 

Das Ressourcenmanagement der Zukunft

Was wäre, wenn in der Produktion ein optimales Ressourcenmanagement herrscht? Anhand von Digital Twins werden bei Cedric Neike und Siemens die idealen Szenarien ausgearbeitet. Denn die Ressourcenknappheit zu managen sieht er als größte Herausforderung der Zukunft. Doch es gibt sie: Innovationen, die dabei helfen mehr mit weniger zu erreichen.

Und auch wenn Unternehmen in der Verantwortung stehen, kann auch der Einzelne darauf achten, dass er keine Ressourcen verschwendet.

Das heißt beim nächsten Kühlschrankkauf sollte ruhig auch die Effizienzklasse beachtet werden, legt Cedric Neike seinen ZuhörerInnen Nahe.

 

 

 

 

Lernen sie noch oder denken sie schon?

Hauptsächlich als Staubsauger oder Rasenmäher kennt man sie im Alltag. Roboter.

Doch wie weit ist eigentlich die Forschung? Können Maschinen ein Bewusstsein entwickeln? Dieser Frage widmet sich Prof. Dr. Andreas Maier mit seiner interdisziplinären Forschung.

Selbstverständlich ist diese Frage nicht ohne Weiteres zu beantworten, denn es gibt unterschiedlichste Definitionen von Bewusstsein und unterschiedliche Lernansätze von künstlicher Intelligenz.

Und genau darum geht es. Dass Maschinen selbstständig lernen können und in ihrem Aufgabengebiet brillieren.

 

 

 

 

 

 

Ohne Chancengleichheit keine Effizienz

Führen Vielfalt, Inklusion und Gerechtigkeit zu mehr Kreativität und Innovation? Mit diesem Gedankengang beschäftigt sich Krys Burnette.

Denn sie hat erforscht, dass Unternehmen ohne Chancengleichheit deutlich ineffizienter sind, weniger innovativ und auch mehr Ausgaben haben (alleine aufgrund von psychisch-bedingten Krankheitsausfällen).

Ihr Lösungsansatz ist daher ein gerechteres Arbeitsklima zu schaffen, damit sich alle MitarbeiterInnen ihr Potential voll ausschöpfen können. Es lohnt sich, denn diese ansonsten verborgene Arbeitskraft wird ans Unternehmen weitergegeben.

 

 

 

 

 

Wie man die Innovationskraft in sich selbst entfacht…

Ohne Visionen, keine Innovationen. Doch wie motiviert man sich jeden Tag aufs Neue die Grenzen des Möglichen auszutesten und eine Karriere in den Spitzen der Technologie anzustreben?

Prof. Dr. Joachim Hornegger empfiehlt es zuzulassen, dass Mitmenschen einen vorbereiten. Dazu gehört das Annehmen von Ratschlägen, aber bloß nicht von allen.

Doch am wichtigsten ist es keine Angst vor Veränderungen und kleineren Rückschlägen zu haben. Denn wer nicht wagt…

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit

Wir freuen uns sehr bei dem Event dabei gewesen zu sein. Denn DYADIC steht für Neues, für Wissbegierde und für Zukunftsorientierung. An den Gedankengängen von interessanten Menschen mit einem ähnlichen Mindset teilzuhaben ist für uns unheimlich wichtig.

Teilen auch Sie deshalb gerne Ihre Meinung um Themen wie Nachhaltigkeit der Zukunft, ein effizienteres Miteinander, Kreativität und Digitalisierung. Dafür haben wir stets ein offenes Ohr.

Auch wenn Sie Unterstützung beim Modernisierungsprozess Ihres Unternehmens benötigen, sind wir mit größtem Vergnügen für Sie da.